Skip to content

Moin.

And welcome!

My homepage is meant as a place for science and teaching. In both areas, I am currently engaged in the following:

3topics that are key of my research agenda: the challenges of modern democracy, the relationship between the state, law, and injustice, and the history and impact of political ideas.

2perspectives on the relationship between politics and law: a normative perspective (how should the relationship between politics and law be)? Furthermore, an empirical perspective (what is the reality of this relationship?).

1project in empirical legal research on the controlling power of constitutional jurisdiction: This project attempts to measure the power of the constitutional courts to restrain politics.

What’s up?

  • +++Interview+++ War es klug von Merz, die Koalitionsoption mit dem BSW für die CDU aus dem Spiel zu nehmen? Es würde seine Partei vor allem in Sachsen und Thüringen betreffen. Kein Wunder, dass Kretschmer und Voigt – und nota bene auch Wüst – ihrem Parteichef in die Parade gefahren sind. Hier meine Analyse dazu in den Abendnachrichten von WELT TV.

  • +++Interview+++ Klare politische Mehrheiten bleiben eine Herausforderung für ostdeutsche Bundesländer. Eike Kellermann vom Freien Wort hat mit mir über die Gründe dafür sowie über die erforderliche politische Kreativität angesichts schwieriger Mehrheitsverhältnisse in Thüringen gesprochen: Hier geht’s zum Artikel [€].

  • +++Interview+++ Im Nachgang zur Europawahl: Warum wählt der Osten anders als der Westen? Dazu kann (und muss) man viel sagen: Ich habe im Gespräch mit Jan Schumann von der BILD u.a. auf die unterschiedlichen Strukturen des Parteiensystems in Ost und West hingewiesen sowie auf die Transformationserfahrungen in Ostdeutschland, die bis heute nachwirken. Hier seine Zusammenfassung unseres Gesprächs.

Cookie Consent with Real Cookie Banner